Aktuelles zum Neubaugeschehen

 

Rückbau der alten Klinik für Innere Medizin (KIM)

Das Gebäude der alten Klinik für Innere Medizin (KIM) ist seit Mitte Juni nicht mehr begehbar. Ende Juni soll das gesamte Areal der KIM umzäunt werden, so dass der Rückbau beginnen kann. Fußgänger nutzen zukünftig den Weg zwischen den Forschungsgebäuden und Haus E, um über den Haupteingang in Gebäude A zu gelangen (durch Klick auf das Bild gelangen Sie zu einer größeren Darstellung):

Rückbau KIM

Nach dem Rückbau wird auf dem Gelände der alten KIM der als „A5“ bezeichnete Gebäudeteil errichtet, der direkt an das neue Haus A anschließt. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Gebäude A5

 

Neuer Haupteingang geöffnet

Alle Patienten, Besucher und Mitarbeiter gelangen dann über das Haus A – den größten Komplex des Neubaus – ins Klinikum.Am Montag, 6. Februar 2017, wurde der neue Haupteingang des Klinikums in Lobeda geöffnet. Alle Patienten, Besucher und Mitarbeiter gelangen dann über das Haus A – den größten Komplex des Neubaus – ins Klinikum. Der während der Bauphase genutzte Eingang wird geschlossen.

Der neue Haupteingang liegt wenige Schritte vom neuen Parkhaus entfernt. Er wird täglich zwischen 5 und 22 Uhr geöffnet sein. Der Zugang zum benachbarten Haus E, in dem der Kreißsaal und die Kindernotaufnahme untergebracht sind, ist rund um die Uhr offen.

Die auf dem Campus vor dem neuen Haupteingang eingerichteten Parkplätze werden durch das Unternehmen Contipark betrieben. Diese Stellplätze können für das Bringen und Holen von Patienten genutzt werden, für längere Parkzeiten steht das nahegelegene Parkhaus zur Verfügung. Außerdem wurden auf dem Campus Stellplätze für Schwerstbehinderte eingerichtet.

Mit der Öffnung des neuen Haupteingangs beginnen auch die Arbeiten am Außengelände vor der neuen Cafeteria. Das Areal zwischen dem Parkhaus und dem bisherigen Haupteingang wird neu modelliert und zu einem Patientengarten mit Terrasse, Wasserbecken und Sitzgelegenheiten gestaltet. Zur Sicherheit der Fußgänger wird das Baufeld ab der kommenden Woche eingezäunt. Dadurch sind die Durchgänge in den Drackendorfer Park zwischen dem Parkhaus und dem bisherigen Haupteingang vorübergehend gesperrt, eine Umleitung des Fußwegs wird ausgeschildert. Mitte des Jahres sollen die Außenanlagen fertig sein.

 

Umzüge 2017

Der Umzugsplan für das Universitätsklinikum Jena (UKJ) steht. Die neuen Gebäude am Klinikstandort Lobeda werden in mehreren Schritten bezogen. Im Dezember 2016 sind Kinderklinik, Kinderchirurgie, Geburtshilfe und eine Station der Endokrinologie nach Lobeda gezogen.

2017 folgen weitere Kliniken und Institute. Der Neubau des UKJ umfasst dabei mehrere Bauprojekte: Ein Forschungs- und Institutsgebäude und ein zweiteiliges Gebäude zur Krankenversorgung mit den beiden Häusern „A“ und „E“. Dazu gehören auch das neue Bettenhaus mit zwei Stationen und dasParkhaus, das seit Mai im Betrieb ist. Nach dem Umzug wird die jetzige „Klinik für Innere Medizin“, seit 1980 in Betrieb, abgerissen und an dieser Stelle das Haus „A“ bis 2019 komplettiert.

Mit dem zweiten Bauabschnitt wächst das einzige Thüringer Universitätsklinikum auch räumlich als Klinikum zusammen: Mit Ausnahme der bereits sanierten Psychiatrie werden alle klinischen Disziplinen, nahezu alle klinisch relevanten Diagnostikleistungen und ein großer Teil der klinischen Forschung am Standort in Jena-Lobeda vereint. Aktuell sind viele der teils historischen Klinikbauten des UKJ noch über das Stadtgebiet verteilt.

weitere Informationen: Umzugskompass

 

Zufahrt/Parken - Parkhaus "Am Klinikum 6"

Das Parkhaus, Adresse: Am Klinikum 6, bietet sowohl Stellflächen für Patienten und Besucher als auch für Mitarbeiter. Die Zufahrt ist von der Erlanger Allee und der Drackendorfer Straße aus möglich. Für Patienten und Besucher wird für die Anfahrt der Weg über die Erlanger Allee ausgeschildert, Mitarbeiter und Ortskundige werden zu den Hauptverkehrszeiten jedoch gebeten – auch im eigenen Interesse – über die Drackendorfer Straße zu fahren. Bis zur Eröffnung der neuen Klinikgebäude bleibt der vorübergehende Haupteingang bestehen. Er wird durch einen Fußweg mit dem Parkhaus verbunden.

Gebühren Parkhaus

 

Kontakt:

 

Für akute Fragen:

Bei aktuellen Fragen steht zwischen 6 und 22 Uhr ein „Contipark“-Mitarbeiter im Parkhaus als Ansprechpartner zur Verfügung. Außerhalb dieser Zeit kann bei Bedarf die Steuerleitzentrale des Betreibers über Ruftasten an den Kassenautomaten, an den Ein- und Ausfahrtsterminals sowie telefonisch unter der Ruf-Nummer 030 264 044 44 kontaktiert werden.

 

Für allgemeine Fragen:

Telefon: 030 - 319 871 540

E-Mail:  

Internet: www.contipark.de