Habilitation

Habilitationen an der Friedrich-Schiller-Universität werden auf der Grundlage der Habilitationsordnung der Friedrich-Schiller-Universität, Jena durchgeführt. Bei dem Antrag auf Eröffnung des Habilitationsverfahrens bestätigen Sie durch Unterschrift, dass Sie die Habilitationsordnung zur Kenntnis genommen haben. Die fakultätsspezifischen Bestimmungen für die Medizinische Fakultät finden Sie als Anlage 1 in dieser Ordnung.

Die Voraussetzungen für die Eröffnung des Habilitationsverfahrens wurden bezüglich der Lehre in der Medizin spezifiziert:

Zu den Voraussetzungen gehört auch die Teilnahme an hochschuldidaktischen Weiterbildungen. Sowohl das Universitätsklinikum als auch die Universität bieten hierzu Veranstaltungen an.

Antragsformular:

Richtlinien zur Gestaltung der Habilitation:

Ermittlung des gewichteten Impact-Faktors (gIF):
Viele Zeitschriften verfügen über einen Impactfaktor (IF), der jährlich aktualisiert wird. Außerdem kann jede dieser Zeitschriften einer Fachkategorie zugeordnet werden (z.B. Anästhesiologie). Für die Gesamtzahl der Zeitschriften einer Kategorie wird ein mittlerer Impactfaktor pro Jahr ermittelt (mIF, Median). Angaben zum mittleren Impactfaktor finden Sie auf der Internet-Seite der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften; http://www.awmf.org/forschung-lehre/kommission-fl/forschungsevaluation/bibliometrie/mittlere-impact-faktoren.html).

Der gewichtete Impactfaktor (gIF) wird wie folgt ermittelt:

gIF = IF / mIF

Diese Berechnung muss den Impactfaktor der Zeitschrift im Jahr des Erscheinens der Arbeit und den mittleren Impactfaktor für dieses Jahr berücksichtigen.

Umhabilitation

Für die Umhabilitation nach Jena gelten diese Hinweise.

Den entsprechenden Antrag finden Sie hier.